Sie sind hier: Startseite > Glasperlen > Wikinger > Bornholm

Bornholm

Karten von Bornholm

(links: Übersicht über die Lage in der Ostsee, rechts: Bornholm)

Bornholm ist eine Insel in Ostsee. Heute wie zur Wikingerzeit gehört sie zu Dänemark. Von ihrer Geografie her liegt sie jedoch näher an der Schwedischen Küste, den von dieser ist sie nur 40 km entfernt; dagegen sind es rund 150 km zum dänischen Festland. Außerdem hat sie große Nähe zu Gotland und Öland. Obwohl Bornholm von oben fast wie ein Rechteck aussieht (Nordwest-Südost-Richtung 40 km, Südwest-Nordost-Richtung 30 km), entspricht ihre Oberflächenform einem leicht gewellten Hügelland.

Erste saisonale Besiedlungsnachweise für Jäger- und Fischergruppen für Bornholm gibt es ca. 8.000 v. Chr. Hünengräber aus der Zeit von etwa 3.000 v. Chr. deuten auf eine dauerhafte Besiedlung hin. Aus der Bronzezeit kennt man Felsritzungen, Runensteine, Steinkiste und –kreise.

Enge Handelkontakte zum umliegenden Festland vor der Erorberung durch König Harald Blauzahn um 961 und 985 sind gut durch die Funde von Luxusgegenständen belegt. In diesem Bereich fällt auch meine Darstellung, nämlich eine Handwerkerin und Händlerin Bornholm des 6.-8. Jahrhunderts. Zu diesem Zeitpunkt ist Bornholm noch einiges Königreich mit ausgeprägter sozialen Hierarchie, was eine schriftliche Quelle aus dem Jahr 890 belegt.

 

In den Perlen spiegelt sich die Eigenständig von Bornholm wider. Es gibt einige Perlentypen, die man auf dem Festland nicht antrifft. Sehr typisch sind die sog. Gitterperlen, die stets weiße Grundkörper haben. Auf dem Festland ist dieser Perlentyp sehr selten. Er tritt nur in Haithabu mit einem Grundkörper in Petrol sowie in Gotland mit gelben Grundkörpern auf. Es gibt außerdem abgewandelte Gitterperlen im Baltikum. Auch diese weisen gelbe Grundkörper auf.

 

Eine weitere Besonderheit sind Polyederperlen in grün und gelb. Typisch für wikingerzeitliche Perlen sind auf dem Festland eher solche in Dunkelblau.

 

Vielfach gibt auch Perlen mit blauen Grundkörpern, die eine vielfarbige Fadenzier aufwiesen. Verwandte Perlentypen findet man vor allem im Ribe.

Die Vielfalt der Perlen auf Bornholm zeigt das nachfolgende Bild.

 

Einige Perlen aus Bornholm



Zurück zur Übersicht.